Türen in Perfektion

Eckverschweißung

Die verschweißte Konstruktion: Perfekt und unverwechselbar

 

Während im konventionellen Aluminiumbau Profile an den Gehrungen gesteckt und geklebt werden, wird bei uns jeder einzelne Profilstoß - selbstverständlich im Rahmen und im Flügel - in aufwändigen Arbeitsschritten durch eine Verschweißung verbunden.

Das komplette Element wird anschließend einer umfangreichen Nacharbeit unterzogen, tauchvorbehandelt und beschichtet.

Viel Erfahrung und Geschick sind erforderlich um das meisterhafte Ergebnis zu erzielen: Eine glatte Oberfläche ohne sichtbare Profilübergänge.

Die exklusive verschweißte Eckverbindung bietet neben ausgezeichneter Stabilität, erhöhter Korrosionsbeständigkeit und Pflegeleichtigkeit, eine Eleganz und Ästhetik, die für eine auf herkömmliche Weise gefertigte Tür unerreichbar ist.

 

 

Alle Profilstöße werden in handwerklicher Präzisionsarbeit verschweißt.
Jede Schweißnaht wird in sechs aufwändigen Arbeitsschritten geschliffen.
Die perfekte Eckverbindung nach erfolgter Oberflächenbeschichtung.
Herkömmliche Verarbeitung

Erkennen Sie den Unterschied?

Anders als im konventionellen Aluminiumtürenbau wird die
GRAUTE-Tür an allen Verbindungen verschweißt. Dadurch erhält die Tür eine besonders hohe und verwindungssteife Stabilität.
GRAUTE Verarbeitung

Die glatte Oberfläche ohne offene Schnittkanten gewährt dem Aluminium optimalen Schutz.

Durch die Beschichtung des Elementes als komplette Einheit erkennt man keinen unterschiedlichen Farb- und Strukturverlauf der Oberflächen zwischen den senkrechten und waagerechten Profilen.
Die GRAUTE-Qualität

Im Gegensatz zum konventionellen Haustürenbau sehen und fühlen Sie keinen Versatz bei den Profilübergängen.

Probieren Sie es aus, fühlen Sie den Unterschied.

Das GRAUTE-Verfahren:
Eine Eckverbindung für die Ewigkeit!